Heimatortsgemeinschaft

Das Wappen der Heimatortsgemeinschaft Lenauheim
Das Wappen der Heimatortsgemeinschaft Lenauheim

Am 5. Oktober 1985 wurde in Karlsruhe-Knielingen die HeimatOrtsGemeinschaft Lenauheim gegründet. Zweck der Heimatortsgemeinschaft Lenauheim in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. ist die Förderung der Hilfe für die Eingliederung der Deutschen aus dem Banat in der Bundesrepublik Deutschland, die Förderung der Heimatpflege, des Kulturgutes und des Völkerverständigungsgedankens.

Um diese Ziele zu erreichen, ist sie bemüht, alle Banater Deutschen zu erfassen, ihre Verbindungen zu pflegen und die Beziehungen seiner Mitglieder zur alten Heimat zu fördern. Der Zweck der Heimatortsgemeinschaft Lenauheim in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. besteht weiterhin in der Förderung hilfsbedürftiger Banater Landsleute, die noch in der alten Heimat Banat/Rumänien oder anderen Staaten leben.

Die Heimatortsgemeinschaft Lenauheim in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. will diese Ziele erreichen, indem sie:

  • die gemeinsamen Anliegen der Deutschen aus dem Banat vor den gesetzgebenden Körperschaften, den staatlichen und kommunalen Behörden und vor sonstigen Einrichtungen vertritt;
  • geeignete Veranstaltungen wie: Vorträge, Versammlungen, Ausstellungen und sonstiger Veröffentlichungen veranlasst;
  • Hilfestellung der Landsleute bei ihren Bemühungen um die Eingliederung, insbesondere bei Behördengängen;
  • Zusammenarbeit mit Organisationen ähnlicher Zielrichtung vornimmt;
  • Unterstützung von bedürftigen Landsleuten im In- und Ausland anbietet.

Die Heimatortsgemeinschaft Lenauheim in der LM verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Sie ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Deren Vorsitzende im Vorstand waren Anton Dittiger, Herbert Klein und Alfred Mühlroth. Zur Zeit hat Werner Griebel das Amt, seit dem Jahre 2001, inne.

Die Heimattreffen fanden ebenfalls seit 1985, immer im 2-Jahres Rhythmus, also auch in den Jahren 1987, 1989, 1991, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 und 2015 in Augsburg oder Karlsruhe, bzw. der näheren Umgebung statt.

Ein neuer Abschnitt beginnt für die HOG Lenauheim mit dem Schreiben vom 23.02.2006 vom Finanzamt Mannheim-Neckarstadt. Gemäß Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Mannheim-Neckarstdt StNr.37006/27864 SG: 04/5, vom 07.07.2010 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes. Damit erhielt die „Heimatortsgemeinschaft Lenauheim in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.“, nach eingereichter Satzung, die Vorläufige Bescheinigung einer Körperschaft mit ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zweck. Die anerkannten allgemein als besonders förderungswürdige gemeinnützige Zwecke sind: Kultur, Völkerverständigung, Heimatpflege.

Näheres dazu finden Sie auch in unserer Satzung.