Rückschau und Pläne des Vorstands

Nach dem Heimattreffen der HOG Lenauheim war am 17. November eine Vorstandsitzung fällig. Das Treffen und noch einige Punkte mehr standen auf der Tagesordnung. Zur Onlineveranstaltung fand sich der gesamte Vorstand und ein Kassenprüfer ein.

Zuerst wurde das Projekt „Kerzen für unsere Verstorbenen im Heimatfriedhof“, ein  gemeinsames Projekt der HOG Lenauheim und der Schule in Lenauheim,  besprochen. Fazit des Vorstandes: Es war zum zweiten Mal eine gelungene Aktion. Durch sie haben wir die Möglichkeit gehabt, unserer Verstorbenen in der Heimat zu Allerheiligen und Allerseelen aus der Ferne zu gedenken. Der nächste Punkt war der Weihnachtspäckchentransport von Herzogenaurach nach Lenauheim im Dezember 2023. Wie im letzten Jahr hat der Vorstand beschlossen, den Transport zu finanzieren. Gesammelt wurden die Geschenke von den Kindern der Carl-Platz Schule in Herzogenaurach, sie gehen an die Schulkinder in Lenauheim, die uns bei der Kerzenaktion unterstützt haben.

Der Vorstand der HOG Lenauheim bespricht sich in regelmäßigen Abstand.
Diesmal in einem Online-Meeting.

Der Vorsitzende der HOG informierte danach über die Finanzierung der Reparatur der Orgel in der katholischen Kirche in Lenauheim. Die Orgel ist abgebaut und im Atelier des Orgelbauers, um dort fachgerecht überholt zu werden. Wir sind in Kontakt mit dem zuständigen Pfarrer, der sich für kleinere Reparaturarbeiten und die Reinigung des Orgelplatzes in der Kirche einsetzt.

Das jährliche Fußballtreffen der HOG Lenauheim ist im Juni 2024 geplant. Voraussichtlich wird auch eine Fußballmannschaft aus der Patengemeinde VG Kirner Land daran teilnehmen. Wir laden schon heute alle zu diesem Treffen in Fürth ein. Das genaue Datum wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Analyse des Heimatreffens der HOG Lenauheim vom 23. September 2023 in Königsbrunn stand als nächstes auf der Tagesordnung. Ein Bericht darüber ist in der Banater Post vom 5. November 2023 erschienen. Im Resümee zeigte sich, dass unser Konzept aufgegangen ist. Die Programmpunkte haben sich locker aneinandergereiht, die Gäste haben mitgemacht und es hat sich bei vollem Saal eine angenehme Veranstaltung ergeben. Im Vorfeld des Treffens ist wieder ein Heimatblatt erschienen, das rechtzeitig an die Landsleute geschickt wurde, die beim letzten Mal eine Spende geleistet hatten. Es fand großen Anklang, wie die  Rückmeldungen der Leser zeigten. Einige Exemplare sind noch übrig, bei Interesse bitte beim Vorsitzenden melden.

Der Lenauheimer Friedhof ist eines unserer Hauptanliegen und wir setzen wir uns nachdrücklich dafür ein, dass er in gutem Zustand erhalten bleibt. Dies ist bisher noch der Fall und wir hoffen, dass wir ihn mit der Unterstützung unserer Landsleute noch lange pflegen können. In diesem Herbst wurde als Sonderleistung, unterstützt durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorg, das Gelände des Soldatenfriedhofs umgegraben und die Grabhügel frisch angelegt. Allerdings ist unser 12-jähriger Fadenschneider ermüdet und bringt keine Leistung mehr. Ein zweiter Fadenschneider ist somit dringend nötig, hat uns der Friedhofspfleger mitgeteilt. Nun hat der Vorstand beschlossen, einen neuen Fadenschneider zu kaufen, um im Frühjahr die gewohnten Mäharbeiten fortsetzen zu können. Dies ist nur machbar durch die Spenden, für die wir an dieser Stelle ein „Vergelts Gott“ sagen.

Beim Heimattreffen haben wir auch die Partnerschaft und Patenschaft zwischen der Gemeinde Lenauheim, der Verbandsgemeinde Kirner Land und der HOG Lenauheim intensiviert. Vertreter aller Seiten und zahlreiche Ehrengäste waren dabei. An diesem Projekt wird ständig gearbeitet. Die Patenschaft der HOG über die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden wird weitergeführt. Alle Landsleute sind eingeladen, am „Romantischen Gartenfest“ auf Schloss Dhaun am 11. und 12. Mai 2024 teilzunehmen. Die Lenauheimer, unterstützt von der HOG Lenauheim, werden mit einem kulinarischen Stand vertreten sein. Ein Besuch in der schönen Gegend lohnt sich, denn es ist auch ein Gebiet, aus dem ein Teil unserer Ahnen ins „Ungarland“ zog.

Der Vorsitzende wird die HOG auch auf der Tagung der Vorsitzenden der Landes- und Kreisverbände und der Heimatortsgemeinschaften am 23. und 24. März 2024 in Frankenthal vertreten. Themen dazu können gerne von unseren Mitgliedern an den Vorstand eingereicht werden.

An Pfingsten 2024 steht auch wieder der Heimattag der Banater Schwaben in Ulm an. Nach Corona soll es nun wieder ein großes Treffen der Banater Schwaben werden.

Die Zusammenarbeit zwischen der HOG Lenauheim und der Gemeinde Lenauheim ist kollegial und auf Augenhöhe. Die HOG unterstützt die Gemeinde, die Schule und das Kinderheim, wo immer es möglich ist. Das Gleiche erfahren wir als HOG auch vom Bürgermeister und dem Gemeinderat.

Die Gemeinde hat im Oktober Rosenstöcke für den Friedhof bereitgestellt. Sie will uns auch Bäume zur Verfügung stellen, die entlang der Friedhofsmauer von der Aussegnungshalle bis zur Totenwagenremise gepflanzt werden.

Am 7. und 8. September 2024 findet in Lenauheim das traditionelle Fest „Kinder des Dorfes“ statt. Es wird von der Gemeinde Lenauheim und der HOG Lenauheim organisiert. Alle Landsleute sind dazu eingeladen.